Die „Konferenz der an der Lehrerbildung beteiligten Theologinnen und Theologen in Bayern“ (KLT) ist eine ständige Einrichtung zum Austausch auf wissenschaftlich-fachlicher und organisatorischer Ebene rund um die staatliche Lehrerbildung für das Lehramt Evangelische Religionslehre. Beteiligt sind die Institute für Evangelische Theologie an den Universitäten Augsburg, Bamberg, Nürnberg, Regensburg und Würzburg sowie die Evangelisch-Theologischen Fakultäten Erlangen und München und die Evangelische Hochschule Nürnberg. Die Konferenz wurde Anfang der 1980er Jahre gegründet.

Unsere Hauptanliegen sind:

  • Kommunikation über Fragen der bayerischen Religionslehrerbildung für alle Schularten (Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium, Berufsschule, Förderschule).
  • Vernetzung der religionspädagogischen Forschung
  • Austausch mit der Kirchenleitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern über Fragen des Religionsunterrichts und der Religionslehrerbildung.

Die KLT trifft sich halbjährlich zu zweitägigen Konferenzen (Februar, Oktober). Sie gibt sich zwei SprecherInnen: der erste ist ein/e Lehrstuhlinhaber/in, der zweite ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in.

Für Fragen zum bayerischen Religionsunterricht steht die KLT als Ansprechpartner zur Verfügung. Kontakt: Prof. Dr. Peter Bubmann und Dr. Susanne Schwarz